EXHIBITION IN WEIMAR 06/2008

07Jul08

VERENA VOGLER: EXHIBITION DIGITAL TECTONICS,

GALERIE EIGENHEIM WEIMAR, GERMANY

/model Parametric Hat

“Digital Tectonics”

This exhibition was dedicated to introduce digital designed and fabricated works to the public. The term “Digital Tectonics” refers to the book published by Neil Leach, David Turnbull and Chris Williams in 2004.  “Digital Tectonics addresses a new sensibility within the building industry and explores its dependence upon digital technologies.”

Der Titel „Digital Tectonics“ scheint widersprüchlich in sich selbst. Wie kann das Digitale Tektonisch sein oder das Tektonische Digital? Viele würden behaupten, dass das Digitale zu einer völligen immateriellen Welt bestehend aus computergenerierten Algorithmen und das Tektonische als völliger Kontrast dazu sich auf die materielle Welt der Konstruktion  bezieht. Aber was können diese Begriffe in dieser Kombination bedeuten?

 

Der Titel bezieht sich hierbei auf ein neues Denkparadigma in der Architekturkultur. Computer erlauben uns heute immer fortschrittlicher 3D zu modellieren. Das, was hierbei als „Material“ bezeichnet wird und somit auf den Begriff der Tektonik anspielt, wird als der kleinste Bestandteil- als Baustein gesehen, aus welchem Modelle generiert werden können. Diese Modelle können komplexe strukturelle Systeme sein.

Im Bereich der Digitalen Architektur besteht heute ein großes Interesse die strukturelle Logik von Gebäuden zu erfassen und diese herzustellen. Oft orientiert man sich an Systemen in der Natur und versucht deren Logik im Bereich von Design und Architektur anzuwenden.

 

In meinen Arbeiten möchte ich einige Beispiele und Anregungen zum Digitalen Entwerfen aufzeigen. Ich verstehe Digitales Entwerfen als Werkzeug um komplexere Geometrien zu modellieren und damit verstehen zu können. Die Mehrzahl der ausgestellten Modelle sind parametrisch entworfen worden. Das bedeutet, dass das entstandene Objekt nur eine Variante von einer Vielzahl an Möglichkeiten ist. Das digitale Modell beruft sich auf Parameter, welche sich nicht nur aufeinander beziehen sondern auf an Benutzer oder bestimmte Umweltbedingungen angepasst werden können.

 

Verena Vogler

 

Advertisements


One Response to “EXHIBITION IN WEIMAR 06/2008”

  1. Der Titel „Digital Tectonics“ und die intellektuelle auflösung gelingt hier gut und ist hoffentlich auch für die meisten verständlich….


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s